Countdown zum bvse-Branchenforum am 18. und 19. November läuft!

1228
Quelle: bvse

Bonn – In knapp 2 Wochen, am 18.11.2015, eröffnet der bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling in Köln sein 2-tägiges bvse-Branchenforum mit dem Forum Schrott. Die Themenauswahl des ersten Tages ist auf die momentan allgegenwärtige Krisenstimmung in der Schrottwirtschaft ausgerichtet und scheint den Nerv der Branche zu treffen, erklärte bvse-Fachreferentin Birgit Guschall-Jaik, mit Blick auf die aktuellen Anmeldezahlen.

Das Forum wird erste Ergebnissen einer vom bvse in Auftrag gegebenen Studie vorstellen, die unter anderem die volkswirtschaftliche Bedeutung der Schrottwirtschaft insgesamt beleuchtet. Zudem kommen Branchenexpertengeben wie Norbert Rethmann mit ihren Visionen, Strategien und Lösungsansätzen zu einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft zu Wort. Die Widrigkeiten, die die Branche beispielsweise in Form bürokratischer Hürden zu meistern hat, werden aus Sicht der Vollzugsbehörde dargestellt. Begleiten sollen die Teilnehmer vor allem auch die zum Auftakt der Tagung gestellte Parole des ehemaligen Zehnkämpfers und Silbermedaillengewinners Frank Busemann, „Aufgeben gilt nicht“, und die motivierende Aufforderung neu zu überdenken, wie wichtig es ist, Ziele zu erreichen.

Der erste Veranstaltungstag findet seinen Abschluss am Abend in der Eventlocation des Kölner Schokoladenmuseums, in der die Teilnehmer neben süßer Nervennahrung die Möglichkeit zu weiterer Diskussion und zum Erfahrungsaustausch finden.

Der 14. Elektro(nik)-Altgerätetag am Folgetag (19. November) steht mit seinem Programm ganz im Zeichen des Wandels, den die E-Schrottbranche – nicht erst seit dem Inkrafttreten des neuen ElektroG am 24. Oktober – erfährt, verrät bvse-Fachreferent Andreas Habel. Neben Informationen zu Inhalten, Vollzug und Umsetzung des langerwarteten neuen Gesetzes werden auch Ausblicke auf zukünftige Entwicklungen und Perspektiven für das E-Schrottrecycling sowie Praxistipps gegeben. Ebenso soll der kritische Blick auf den Wandel des E-Schrottrecyclings vom Dienstleistungsmarkt zum Rohstoffhandel Thema sein und die Frage beantworten werden, wohin diese Entwicklung führen kann.

In einem begleitenden Ausstellerforum laden Anlagenhersteller und Branchendienstleister die Tagungsgäste an beiden Veranstaltungstagen ein, sich über neueste Techniken und Leistungsportfolios zu informieren.

Anmeldung und weitere Informationen zum bvse-Branchenforum sind unter bvse.de zu finden.

Quelle: bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.