Füllstandsmessung von Altkleider-Containern: Effektiv und kostengünstig

2211
Foto: Swisslogix

Bremen — Kleines Teil mit großer Wirkung: Das Ding ist etwa so groß eine Zigarettenschachtel, die Nutzung seines Inhalts kann in diesem Fall aber nur ausdrücklich empfohlen werden. Der Swisslogix Füllstandsmesser kann nämlich prozentgenau den Füllstand eines Altkleider-Containers oder von Abfallbehältern messen.

„Eines unserer Alleinstellungsmerkmale ist, dass unsere Systeme mit vier Ultraschallsensoren arbeiten“, sagt Jürg Etter von dem Schweizer Hightech-Hersteller Swisslogix. „Ein Sensor sendet ein Signal aus und drei Sensoren empfangen die zurückkommenden Signale. So sind wir in der Lage, eine Art 3D-Modell zu erstellen, freie Räume im Behälter zu erkennen und einen gemittelten Füllstandwert herauszugeben.“ Die Sensoren messen den Füllstand standardmäßig jede halbe Stunde, speichern die Werte und übermitteln die Daten anschließend 1-2x täglich an die Internetplattform integra.

Grafik: Swisslogix/JO-BA
Grafik: Swisslogix/JO-BA

Mit diesen Informationen können Touren zur Entleerung der Altkleider-Container signifikant optimiert werden. Für weitläufige Gebiete auf dem Land lohnt sich der Einsatz sofort. Nach den langjährigen Erfahrungen von Swisslogix können die Kosten hier um 50 Prozent reduziert werden. Auch in städtischen Ballungsgebieten gibt es ein Optimierungspotential von 30-40 Prozent bei den Einsatzzeiten von Personal und Fahrzeugen. Außerdem werden natürlich auch die CO2-Emissionen reduziert. „Wir wissen, dass es in der Branche einen großen Bedarf gibt, die Entleerung der Altkleider-Container zu optimieren“, weiß JO-BA-Geschäftsführer Kai-Uwe Jobst. „Wir haben jetzt mit Swisslogix einen renommierten Partner gefunden, mit dem wir dieses effektive System kostengünstig anbieten können. Eine entsprechende Ausstattung unserer Container wird sich für unsere Kunden schon nach sechs bis neun Monaten amortisieren.“

Ausführliche Informationen zu der Sensor-Technologie finden Sie hier: http://bit.ly/1P1zh1g

Quelle: get linx – media+solution/JO-BA GmbH