Bambus statt Plastik: Apotheken-Kooperation bieten Tüten-Alternative an

1887
Kampagnenposter „Weniger Plastiktüten – Meer Gesundheit“ (Quelle: Gesund ist bunt)

Bielefeld – Verantwortung für die Umwelt übernehmen: ein Thema mit großer Präsenz in den Medien. Unter dem Motto „Weniger Plastiktüten – Meer Gesundheit“ schafft jetzt auch das Apotheken-Netzwerk „Gesund ist bunt“ mit der Bambustasche eine nachhaltige Alternative zur herkömmlichen Plastiktüte.

Jedes Jahr sind alleine in Deutschland sechs Milliarden Plastiktüten im Gebrauch; allerdngs kommt eine Plastiktüte dabei durchschnittlich nur 25 Minuten lang zum Einsatz. So enstand im Apotheken-Netzwerk „Gesund ist bunt“ (GIB) der Wunsch, ein Zeichen zu setzen und Kunden eine Alternative zur Plastiktüte anzubieten.„Auf der Suche nach einem umweltfreundlichen Ersatz zeichnete sich bald die Bambustasche als besonders gut geeignet ab“, beschreibt Thomas Worch, einer der GIB-Geschäftsführer, den Entwicklungsprozess. „Bambus ist einer der am schnellsten nachwachsenden Rohstoffe mit einer sehr guten Ökobilanz.“

Bambus gehört zu den Graspflanzen und ist ein schnell nachwachsender Rohstoff . Er ist die am schnellsten wachsende Pflanze der Welt und wächst in 36 Stunden bis zu 1 Meter. Allein in China gibt es rund 6 Millionen Hektar Bambuswald. Weltweit sind schätzungsweise 1.000 bis 1.500 Bambusarten zu zählen, die fast auf der gesamten Erde vorkommen– bis auf Europa und die Antarktis. Die verschiedenen Arten passen sich dabei hervorragend an ihr jeweiliges geographisches Umfeld an und wachsen sogar noch in Regionen, die 4.000 Meter über dem Meeresspiegel liegen.

Beim Anbau von Bambus müssen keine Düngemittel oder Pestizide eingesetzt werden, da die Pflanze über eigene natürliche, antibakterielle Mittel verfügt. Darüber, wie lange der biologische Abbau der Bambustaschen dauert, liegen noch keine Erfahrungswerte vor. Zahnbürsten aus Bambus hingegen, die bereits verschiedentlich im Handel angeboten werden, sollen innerhalb von 1 ½ Jahren verrotten.

Das Projekt „Weniger Plastiktüten – Meer Gesundheit“ hat die GIB-Zentrale mit einem durchdachten Marketing- Konzept umgesetzt. Die Apotheken erhalten zur Einführung der Bambustasche ein umfangreiches Werbemittel-Paket, das mit einem attraktiven Hauptmotiv den Fokus auf das Meer legt. Ein lebensgroßer Aufsteller zieht in den Apotheken die Aufmerksamkeit auf sich und dient zugleich als Träger der Bambustaschen. Eine Broschüre mit Hintergrundinformationen und ein Poster verdeutlichen, warum Plastiktüten so problematisch sind. Um dieses Bewusstsein auch bei den Apothekenkunden nachhaltig zu verankern, werden diese mit einer Stempelkarte dazu angehalten, ihre Einkäufe wiederholt mit der GIB-Bambustasche zu tätigen. Nach zehn Einkäufen erhält der Kunde eine Belohnung für sein umweltbewusstes Handeln.

Quelle: Gesund ist bunt / husare GmbH