Ab 7,5 Tonnen und 2 Achsklassen mehr: Seit heute gelten neue Maut-Tarife

1387
Maut-Kontrollbrücke (Foto: Toll Collect GmbH)

Berlin – Fahrzeuge mit einem Gewicht ab 7,5 Tonnen müssen seit heute nacht ebenfalls Maut bezahlen. Bisher waren Autobahnen sowie ausgewählte Bundesstraßen lediglich für Lkw ab einem Gewicht von 12 Tonnen mautpflichtig. Zudem gibt es beim Mauttarif ab dem 1. Oktober zwei zusätzliche Achsklassen: Ab sofort gelten die Achsklassen 2,3,4 sowie „5 und mehr“ Achsen.

Für die Absenkung der Mautpflicht wurden von der Registrierung über die Kontrolle bis hin zur Abrechnung alle Systeme und Prozesse angepasst. Außerdem startete Toll Collect nach eigenen Angaben eine umfangreiche Aufklärungskampagne, um die betroffenen Unternehmen über die neuen Anforderungen zu informieren.

Bis zum 30. September waren rund 143.000 Fahrzeuge unter 12 Tonnen bei Toll Collect registriert. Davon waren insgesamt 103.000 Fahrzeuge mit On-Board Units (OBUs) ausgerüstet. Die On-Board Unit ermöglicht ein vollständig automatisiertes und damit für die Unternehmen bequemes Entrichten der Maut. Daneben ist aber weiterhin auch eine manuelle Einbuchung, etwa über Maut-Terminals an Raststätten, möglich.

Die Ausweitung der Mautpflicht auf Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen ist bereits das dritte große Mautprojekt, das Toll Collect in diesem Jahr erfolgreich abgeschlossen hat. Bereits zum Jahresbeginn waren neue Mauttarife eingeführt worden. Seitdem setzt sich der Mautsatz aus zwei Bestandteilen zusammen: Zum einen gibt es den Mautteilsatz für die Infrastruktur, der von der Achsklasse abhängt. Zum anderen existiert ein Mautteilsatz für die durch den Lkw verursachte Luftverschmutzung, der anhand der Schadstoffklasse festgelegt wird. Dabei gilt: Für moderne schwere Lkw der Schadstoffklasse Euro 6 fallen keine Kosten für die Luftverschmutzung an. Im Juli 2015 wurden zudem weitere 1.100 Kilometer Bundesstraße in das mautpflichtige Streckennetz aufgenommen. Alle Projekte wurden planmäßig umgesetzt.

Wurden in der Nacht vom 30. September auf den 1. Oktober Fahrten durchgeführt, musste um Mitternacht kurz die Zündung ausgeschaltet und das Fahrzeug erneut gestartet werden. Mit dem Neustart des Lkw nach 00:00 Uhr stellte sich die Anzeige der LED an der OBU automatisch um und leuchtete „grün“. Das Gewicht wurde nicht abgefragt, aber der Fahrer musste die korrekte Achszahl einstellen, mit „OK“ bestätigen und konnte die Fahrt kann direkt fortsetzen.

Quelle: Toll Collect GmbH