„Shelter“: DS Smith sponserte partizipative Installation aus Wellpapp-Kartons

1501
"Shelter": Unterschlupf-Installation aus Wellpapp-Karton (Quelle: DS Smith)

Fulda – Im Rahmen des MakeCity Festivals Berlin, dem ersten Festival für Architektur und Andersmacher, sponserte der Verpackungshersteller DS Smith das innovative Bauprojekt „Shelter“ mit über 4.000 Wellpapp-Kartons. Die beiden Künstler Ramona Poenaru und Gaël Chaillat von Des châteaux en l’air bauten hieraus in der Mall of Berlin gemeinsam mit Passanten ein „Gemeinschaftshaus“, das nach der Aktion auch wieder gemeinsam eingerissen wurde. Organisiert wurde der Event vom Rumänischen Kulturinstitut in Berlin.

Unterschlüpfe sicherten schon in ältester Zeit das Überleben der Menschen. In einer arbeitsteiligen Gesellschaft wird diese Grundaktivität allerdings einigen wenigen Fachleuten überlassen. Die meisten Menschen haben diese Fähigkeit im Laufe der Evolution verlernt. Hingggen ist der Bau eines Unterschlupfes ist eine für alle Tiere typische Grundaktivität, bemerkte der amerikanische Schriftsteller und Philosoph Henry David Thoreau in seinem Buch „Walden oder Leben in den Wäldern“.

Unterschlüpfe sicherten schon in ältester Zeit das Überleben der Menschen. In einer arbeitsteiligen Gesellschaft wird diese Grundaktivität allerdings einigen wenigen Fachleuten überlassen. Die meisten Menschen haben diese Fähigkeit im Laufe der Evolution verlernt. Der Bau eines Unterschlupfes ist eine für alle Tiere typische Grundaktivität, bemerkte der amerikanische Schriftsteller und Philosoph Henry David Thoreau in seinem Buch.

„Shelter“, die partizipative Installation von Des châteaux en l’air, forderte nun im Rahmen des MakeCity Festivals in Berlin die Passanten dazu auf, sich diese Fertigkeiten wieder anzueignen. Das Baumaterial, in Form von über 4.000 Wellpapp-Kartons, wurde dabei von DS Smith zur Verfügung gestellt.

Innerhalb von vier Tagen wurde das riesige, stabile Bauobjekt in der Mall of Berlin erstellt. Besonders faszinierend ist, dass alle Kartons nur zusammengesteckt wurden und keine Hilfsmittel wie Tacker oder Klebeband zum Einsatz kamen. Am fünften Tag wurde das in mühevoller Kleinarbeit gebaute Haus aus Karton mit der Beteiligung des Publikums wieder vernichtet. Für die beiden Künstler Ramona Poenaru (Rumänien) und Gaël Chaillat (Frankreich) von Des châteaux en l’air war das Projekt ein voller Erfolg.

Bereits in der Vergangenheit hatte DS Smith Projekte der beiden Künstler in Rumänien und Frankreich unterstützt. „Das Projekt zeigt auf eindrucksvolle Art und Weise wie vielfältig und kreativ das Material Wellpappe eingesetzt werden kann,“ betont Michael Lamprecht, Sales & Marketing Director bei DS Smith in der Region Deutschland & Schweiz.

Weitere Informationen zum Projekt sind auf der Webseite der beiden Künstler unter deschateauxenlair.jimdo.com zu finden.

Quelle: DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG