Containerbestellungen in Deutschland: zu rund 60% zur Entsorgung von Bauabfällen

1243
Quelle: Containerdienst.de

Berlin — Der Containerservice Containerdienst.de ermöglicht die Online-Bestellungen von Abfallcontainern deutschlandweit. Auf Basis der bestellten Abfallcontainern im 1. Halbjahr 2015 erstellte das Unternehmen eine Statistik von Containerbestellungen in Deutschland. Die Auswertung bezieht sich auf die unternehmensinternen Daten von Portalen der Entsorgung Punkt DE GmbH wie Entsorgung.de, Containerdienst.de, Containerdienst.com und Containerdienst24.de. Laut Angaben sind die Erhebungsdaten repräsentativ.

Wie das Unternehmen mitteilt, werden zu rund 60 Prozent Container zur Entsorgung von Bauabfällen geordert, die aus Bauschutt, auch in verunreinigter Form, Baumischabfällen, Boden & Steinen, aber auch Gips oder asbesthaltigen Materialen bestehen. Sperrmüll-Behältnisse stellen mit knapp 20 Prozent den zweithöchsten Anteil, gefolgt von solchen für behandeltes, schadstoffbelastetes und unbehandeltes Holz (10,4 Prozent) sowie Gartenabfälle und Grünschnitt (9,5 Prozent). Gemischte Siedlungsabfall-Container verzeichnen 2,7 Prozent Anteil, während jene für gemischte Verpackungen und Altpapier sowie Kartonagen unter einem Prozent liegen.

Die am meisten nachgefragte Containergröße ist die für 7 Kubikmeter Abfälle (37 Prozent), gefolgt von 5 Kubikmeter- und 10 Kubikmeter-Containern (24 bzw. 17 Prozent) sowie zu 12 Prozent von der 3 Kubikmeter-Größe. Die Top 5 der Abfallcontainer führt der 7 Kubikmeter-Container für Bauschutt an.

Laut Containerdienst.de wurden knapp zwei Drittel (62 Prozent) der bestellten Container innerhalb von 24 Stunden geliefert, 15 Prozent der georderten Behältnisse innerhalb von zwei Werktagen.

Die vollständige Statistik ist unter containerdienst.de zu finden.

Quelle: Entsorgung Punkt DE GmbH