Nachhaltige Projekte: Noch bis 30.09. um Werkstatt N-Siegel bewerben

1100
Quelle: Rat für Nachhaltige Entwicklung

Berlin — Werkstatt N – das sind spannende Nachhaltigkeitsinitiativen inmitten der Gesellschaft, die Ideen für die zukünftige Entwicklung unseres Landes geben können. Auch in 2016 zeichnet der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) wieder Projekte mit Vorbildcharakter aus. Noch bis zum 30. September können sich Privatpersonen, gemeinnützige und öffentliche Organisationen, Kommunen und Unternehmen aus Deutschland und der Welt um das Werkstatt N-Siegel bewerben.

Auch Projekte und Impulse, die bereits in vorherigen Runden das Qualitätslabel erhalten haben, können sich erneut bewerben. Entscheidend ist dann die Darstellung eines Fortschritts.

Seit 2010 prämiert der Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung jedes Jahr 100 besonders zukunftsweisende Nachhaltigkeitsprojekte und -ideen. Der Rat will damit Initiativen unterstützen, die Wege in eine nachhaltige Gesellschaft aufzeigen und dieses Nachhaltigkeitsengagement auf besondere Weise würdigen und öffentlich sichtbar machen.

Weitere Informationen zur Bewerbung stehen unter werkstatt-n.de(1). Die Bewerbung erfolgt zunächst über die Einrichtung eines Benutzerkontos, das unter werkstatt-n.de(2) zu finden ist. Die Bewerbungssprache ist Deutsch.

Quelle: Rat für Nachhaltige Entwicklung