ESTA-Filterturm-Serie feiert Messepremiere auf der Blechexpo/Schweisstec

1418
Hallenlüftungssysteme Filtower für Schweißrauch Feinstaub oder Ölnebel (Foto: ESTA)

Senden – Pünktlich zur diesjährigen Blechexpo/Schweisstec (3. bis 6. November 2015, Stuttgart) stellt ESTA seine neue Filterturm-Serie vor. Die Filtower-Anlagen zur ergänzenden Hallenlüftung sind sowohl für Schweißrauch als auch für Feinstaub oder Ölnebel einsetzbar.

Die Filtower-Anlagen finden überall dort Anwendung, wo eine Punktabsaugung allein nicht ausreicht, um die gesetzlichen Grenzwerte im Arbeitsraum einzuhalten. Zudem ist eine punktuelle Erfassung häufig nicht praktikabel, zum Beispiel bei der Bearbeitung von großen Werkstücken mit ständigem Arbeitsplatzwechsel. In all diesen Fällen tragen die neuen Anlagen wesentlich zur Verbesserung der Raumluftqualität für Beschäftigte in Produktionsbereichen bei.

Sie sind in drei Leistungsstufen mit Absaugvolumina von 10.000 m3/h, 15.000 m3/h und 20.000 m3/h erhältlich und zeigen dank lufttechnischer Weiterentwicklung eine entscheidende Steigerung der Effizienz gegenüber der Vorgänger-Serie. Zudem sparen die Filtertürme durch das von der Berufsgenossenschaft empfohlene Schichtenlüftungsprinzip bis zu 70 Prozent Heizkosten pro Jahr.

Das Anwendungsspektrum reicht von der Metall- und Kunststoffindustrie über den Fahrzeugbau bis hin zu Schüttgut verarbeitenden Branchen. Die Anlagen kommen ohne Rohrsystem aus und lassen sich im Handumdrehen nach dem Plug and Play-Prinzip in Betrieb nehmen. Zur Geruchs- und gleichzeitigen Schadstoffminimierung können die Filtertürme optional mit Aktivkohleeinsätzen für die effektive Filtration von Gerüchen und Schadstoffen aus der Luft ausgestattet werden.

In Halle 6, Stand 6208 kann sich das interessierte Fachpublikum über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Plug and Play-Raumlüftungssystem informieren.

Quelle: ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG