BDSV Jahrestagung 2015: Komprimiert und umso effizienter

1680
Quelle: Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen e.V. (BDSV)

Düsseldorf — Branchenkenner und Marktteilnehmer schätzen die BDSV-Jahrestagung als Plattform für Kommunikation und Informationsaustausch. Sie findet in diesem Jahr erstmals nur an zwei Tagen statt – am 25.11. und 26.11.2015 im Maritim Hotel Magdeburg. Damit kommt der Verband dem Wunsch der Mitglieder nach, möglichst viele Informationen in Vorträgen und Workshops zu erhalten, aber auch Freiräume zu schaffen für Kommunikation und Geselligkeit. Die begleitende Fachausstellung auf über 1200 qm mit bislang rund 50 Fachausstellern wird diesmal auch als Kommunikations- und Meetingfläche genutzt.

Um neuen Entwicklungen im technischen Sektor begegnen zu können, informiert die DEKRA-Akademie Magdeburg in einem Workshop über „Brandschutz und Brandfrüherkennung in Recyclinganlagen und auf Recyclingplätzen“. Ein rechtliches Thema behandelt der Workshop „Mittelstand und Korruption – Blindes Vertrauen schadet“ mit Referenten aus der Kanzlei Hoffmann & Partner Rechtsanwälte Steuerberater, Mainz. Da die BDSV aktiv gegen den immer wieder vorgebrachten Verdacht unlauterer Geschäftspraktiken in der Recyclingbranche vorgeht, will der Verband mit diesem Workshop seinen Mitgliedern Richtlinien an die Hand geben und gleichzeitig ein Signal setzen, dass unehrliches Unternehmertum in der Stahlrecyclingbranche keinen Platz hat.

Nach der ordentlichen Mitgliederversammlung, in der unter anderem turnusmäßig Wahlen anstehen und die Geschäftsführung ihren Arbeitsbericht erstattet, hält der Wirtschaftskabarettist Hans Gerzlich einen Gastvortrag zum Thema „So kann ich nicht arbeiten!“: Gerzlich hält mit scharfem Auge und spitzer Zunge der Geschäftswelt einen Spiegel vor und hinterfragt, ob Arbeitsprozesse immer so ihre Richtigkeit haben.

Den Abschluss der BDSV-Jahrestagung 2015 bildet am 26.11.2015 der traditionelle Unternehmerabend.

Die Anmeldung zur BDSV Jahrestagung ist ab jetzt unter bdsv.org möglich.

Quelle: Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV)