Geschäftsklimaindex gestiegen: Waste-to-Energy-Branche im Stimmungshoch

1678
Müllverbrennungsanlage (Foto: Kroll/Recyclingportal.eu)

Köln — Der Geschäftsklimaindex in der thermischen Abfallverwertung ist 2015 deutlich gestiegen. Seit der ersten Erhebung des jährlichen Branchenbarometers im Jahr 2012 war das Geschäftsklima in der Waste-to-Energy-Branche (WtE-Branche) noch nie so gut wie jetzt. Das ist das Ergebnis des aktuellen Waste-to-Energy (WtE) Branchenbarometers. Die Umfrage wird jährlich vom Beratungsunternehmen ecoprog mit Unterstützung des Betreiberverbandes CEWEP durchgeführt und ist als kostenloser Download auf der Webseite von CEWEP erhältlich.

Die Betreiber von Anlagen zur thermischen Abfallverwertung bewerten sowohl ihre aktuelle Geschäftslage wie auch die zukünftigen Geschäftsaussichten positiv. „Die positive Konjunktur, aber auch die Abfallimporte aus Großbritannien, Irland und Italien haben zu steigenden Abfallmengen und damit zu besseren Geschäften für die Anlagenbetreiber geführt“, erläutert ecoprog-Geschäftsführer Mark Döing die Daten. Zwei Drittel aller Anlagenbetreiber berichten von einer gestiegenen Nachfrage auf dem Spotmarkt für Siedlungsabfälle. In einem Drittel der Anlagen ist die Auslastung höher als noch vor 12 Monaten.

Auch für die Zukunft bleiben die Anlagenbetreiber optimistisch. Rund 40% erwarten bessere Geschäfte – und steigende Preise. Ebenso sieht die WtE-Industrie positiv in die Zukunft. Dabei hoffen sie unter anderem auf eine ehrgeizige europäische Abfallgesetzgebung nach 2020 sowie eine für sie positiv ausfallende Revision des BVT-Merkblattes zur Abfallverbrennung. Nur mit ihrer aktuellen Geschäftslage ist die WtE-Industrie noch nicht ganz zufrieden. Nach den zum Teil schwierigeren letzten Jahren bereitet vor allem ein geringer Auftragsbestand mancherorts Sorgen.

Durchgeführt wird das WtE Branchenbarometer vom Kölner Beratungsunternehmen ecoprog GmbH. Der europäische Dachverband der Betreiber thermischer Abfallverwertungsanlagen CEWEP (Confederation of European Waste-to-Energy Plants) unterstützt die Erhebung. Das Branchenbarometer ist als kostenloser Download auf der Webseite von CEWEP erhältlich.

Quelle: ecoprog GmbH