WFZruhr: Networking bietet Wissens-Vorsprung mit konkretem Nutzwert

1611
Regionales Netzwerk im Ruhrgebiet: das WFZruhr (Foto: WFZruhr)

Lünen — Das WFZruhr hat vor kurzem einen runden Geburtstag gefeiert – und viele Unternehmerinnen und Unternehmer gratulierten dem Kompetenz-Netzwerk im Ruhrgebiet. Die Mitglieder der freiwilligen Initiative – allesamt Technologie- und Systemführer – decken das gesamte Leistungsspektrum der Zukunftsbranche Kreislaufwirtschaft ab und haben selbst viel dazu beigetragen, dass 10 Jahre WFZruhr zu einer Erfolgsgeschichte geworden sind. Denn: Networking bietet Wissensvorsprung.

Margit Klinken von der sensis GmbH in Viersen lobt die „Bündelung regionaler Kompetenz“. Die vielen persönlichen Gespräche sowie die anspruchsvollen Veranstaltungen sind für sie ebenfalls ein wesentlicher Mehrwert des WFZ ruhr. „Und auch das Magazin finde ich super“, sagt sie.

Partnerschaftlicher Austausch und gemeinschaftliche Projekte

Michael Morch von Veolia, Leitung Operationas Region West, meint: „Die Veolia Umweltservice West GmbH blickt auf eine langjährige Mitgliedschaft im WFZruhr zurück. Neben den Besuchen interessanter Veranstaltungen konnten Kontakte zu Lieferanten und Geschäftspartnern ausgebaut und intensiviert werden. Rückblickend haben nicht nur der partnerschaftliche Austausch, sondern auch gemeinschaftliche Projekte mit WFZruhr-Mitgliedern dabei geholfen, noch innovativer und erfolgreicher sein zu können.“

Monika Lichtinghagen-Wirths, Geschäftsführerin des Bergischen Abfallwirtschaftsverbands (BAV) und Projektleitung :metabolon (Europäisches Zentrum für Ressourcenmanagement), meint: „Durch unser Projekt :metabolon entstand auf der Deponie Lippe eines der modernsten Zentren für Ressourcenmanagement. Vielfältige Akteure und Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik arbeiten gemeinsam an entscheidenden Zukunftsthemen. Dem BAV kommt dabei die Vernetzungsfuktion zu. Vom Abfall zum Rohstoff – diese Frage kann nur gemeinsam beantwortet werden. Daher ist es logisch und konsequent, das umfangreiche Netzwerk des WFZruhr mit einzubeziehen. Die Veranstaltungen, die bereits auf :metabolon stattgefunden haben, bieten den Austausch auf hohem Niveau. So finden sich stetig neue Kooperationspartner verschiedenster Disziplinen.“

Nur durch einen Austausch der Unternehmen

Burkhard Landers, Chef der Landers Unternehmensgruppe und Präsident der IHK Duisburg-Wesel-Kleve, schätzt u.a. die Veranstaltungsvielfalt, die das WFZruhr bietet: „Obendrein ist es immer interessant, über den eigenen Tellerrand hinauszusehen. Die Veranstaltungen wdmen sich zidem nicht nur allgemeinen Themen unserer Branche, sondern auch den regionalen Besonderheiten. Die Mischung macht es. Alles Gute wünsche ich zum 10-jährigen!“

Christian Kley, Technischer Geschäftsführer der USB Bochum GmbH und Mitglied des WFZruhr-Vorstandes, setzt vor allem auf Kommunikation: „Die Abfallwirtschaft ist in einem ständigen Wandel – das betrifft kommunale und private Unternehmen. Sich ständig auf neue gesetzliche Auflagen einzustellen, bedarf größter Anstrengung und ist nur durch einen Austausch der Unternehmen zu erreichen – diese Kommunikation findet ganz wesentlich im WFZruhr statt.“

Das Ohr am Puls der Zeit

Ob es um eine Zwischenbilanz des Kreislaufwirtschafts-Gesetzes geht oder den Ausbau einer getrennten Bioabfallsammlung, ob ein Überblick der wesentlichen Bildungseinrichtungen für Kreislaufwirtschaftler in Deutschland gefragt ist oder Infos und Perspektiven rund um Sekundärrohstoffe – das WFZruhr mit Sitz in Lünen bietet seinen über 100 Mitgliedsunternehmen ein hochaktuelles und spannendes Forum, das konkreten Nutzwert hat und zudem die großen politischen und strategischen Fragen nicht außer Acht lässt.

„Wir schaffen das vor allem dadurch, dass wir unser Ohr am Puls der Zeit haben, viele aktuelle Temen für unsere Mitglieder in Vorträgen, Diskussionen und Info-Veranstaltungen aufbereiten, um einen echten Mehrwert zu bieten“, erklärt Dr. Hildebrandt von Hundt, heutiger Geschäftsstellenleiter des WFZruhr.

Der Artikel ist dem WFZruhr-Magazin 6/2015 entnommen, das unter wfz-ruhr.de bestellt werden kann.

Quelle: Wirtschaftsförderungszentrum Ruhr für Entsorgungs- u. Verwertungstechnik e.V.