Start der NRW-Brancheninitiative „Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft“

1655
Key Note Sprecher Johannes Remmel (Foto: Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft e.V.)

Iserlohn — Die Auftaktveranstaltung der Brancheninitiative „Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft e. V.“ Nordrhein-Westfalen fand vergangenen Montag in der Ausstellungshalle der SASE in Iserlohn statt. Die Brancheninitiative wird von allen maßgeblichen abfallwirtschaftlichen Verbänden und vielen Unternehmen der Abfall- und Recyclingwirtschaft in NRW getragen.

Ziel des Vereins ist es, über ein gemeinsames Netzwerk den Klimaschutz zu fördern und die Ziele der KlimaExpo.NRW mit Projekten und Veranstaltungen zu unterstützen. Unter der Schirmherrschaft des nordrhein-westfälischen Umweltministers Johannes Remmel , der auch die Key Note zum Beitrag der Kreislaufwirtschaft für den Klimaschutz hielt, wurde die Brancheninitiative als offizieller „Partner“ der KlimaExpo.NRW ausgezeichnet und der Startschuss für die künftige Zusammenarbeit gegeben.

Anschließend erläuterte Dr. Heinrich Dornbusch, Geschäftsführer der Expo Fortschrittsmotor Klimaschutz GmbH, die Ziele des Projektes der Landesregierung und hieß die regionale Abfall- und Recyclingwirtschaft als erste Wirtschaftsbranche in der KlimaExpo.NRW herzlich willkommen. Als Vertreter der Entsorgungsunternehmen sprach abschließend Dr. Johannes Kirchhoff, Geschäftsführender Gesellschafter der Kirchhoff Gruppe, über innovative und CO2- sparende Antriebssysteme im Bereich des Kommunalfahrzeugbaus.

Im Anschluss an diesen Teil der Auftaktveranstaltung gingen die rund 100 Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Wissenschaft dann zum abendlichen Austausch über das Thema Klimaschutz in der Kreislaufwirtschaft über.

Quelle: Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft e.V.