Die neue Multistar S3 – der Einstieg in professionelle Sternsiebtechnik

2061
Multistar S3 mit Sternsiebtechnik (Foto: Komptech Group)

Frohnleiten, Österreich — Als Einstiegsmodell in die professionelle Sternsiebtechnik hat Komptech die neue Multistar S3 auf den Markt gebracht. Die Multistar S3 ist exakt für die Anforderungen der unteren und mittleren Leistungsklasse konzipiert. Dabei punktet die Maschine sowohl mit geringen Investitionskosten als auch mit Leistungsmerkmalen, die bisher nur den Hochleistungsmaschinen der L- und XL-Klasse vorbehalten waren.

Ein Bunker mit bis zu 3,5 Kubikmeter Volumen garantiert kontinuierliches Arbeiten. Ein Grobsieb mit 2,1 Quadratmetern und ein Feinsieb mit 3,9 Quadratmetern Siebfläche leisten effiziente Trennarbeit. Die Abwurfhöhe der Austragsbänder schafft den notwendigen Puffer für einen optimierten Radladereinsatz. Dieser wird durchaDurchsatzleistuungus gefordert: Bei „Volllast“ erreicht die S3 einen Durchsatz bis zu 100 Kubikmetern pro Stunde.

Der Aufbau auf einem Hakenliftmodul garantiert kompakte Maße und bietet zugleich die nötige Mobilität für Dienstleister oder einen überbetrieblichen Einsatz. Genau wie in den Leistungsklassen darüber reicht das Einsatzspektrum von Kompost über Grünschnitt, Rinde und Hackschnitzel bis hin zu vorzerkleinertem Altholz. Optional nahezu alle Features der Oberklasse verfügbar: Windsichtung am Mittelkorn, Siebdeckvariationen, Umschaltung von drei auf zwei Fraktionen, Bunkererhöhungen u.v.a.m.

Natürlich besitzt auch die S3 den bewährten Aufbau und die hochwertigen Komponenten der Multistar-Baureihe: Das Prinzip Grobsiebung vor Feinsiebung liefert eine hohe Siebgüte, ermöglicht geringere Siebdecklängen und schützt das Feinsieb vor massiveren Störstoffen. Am Siebdeck selbst sorgt das patentierte Cleanstar®-System für eine einfache und zugleich effektive Selbstreinigung. So bleiben Durchsatzleistung und Trennschärfe auch bei unterschiedlicher Materialbeschaffenheit erhalten.

Wie gewohnt kann über das Display die gewünschte Körnung schnell und komfortabel eingestellt werden. Der Antrieb aller Komponenten erfolgt elektrisch; der Strom kommt vom entweder Netz oder vom eingebauten Dieselgenerator. Das bedeutet: Höchste Effizienz bei geringsten Emissionen. Damit entspricht die neue Multistar S3 natürlich auch den strengen green efficiency®-Kriterien von Komptech.

Quelle: Komptech Group