Schüttgut Basel 2015: Positive Stimmung unter Fachbesuchern und Ausstellern

1150
Info-Treff auf der Schüttgut Basel 2015 (Foto: Easyfairs Switzerland GmbH)

Muttenz, Schweiz — Mehr als 1.000 Fachbesucher haben am 6. und 7. Mai die „Schüttgut“ Basel 2015 genutzt, um sich über die neuesten Entwicklungen und aktuellen Trends in der Verfahrenstechnik von Pulver-, Granulat- und Schüttguttechnologien zu informieren und nach technischen Lösungen zu suchen. Die beiden Messetage waren gekennzeichnet durch eine spürbar positive Stimmung an den Messeständen der 83 Aussteller. Auf grosse Resonanz stieß auch das vielseitige Rahmenprogramm – mit einem Intensiv-Workshop des IN DEX® e.v. zum industriellen Explosionsschutz, mit Fachvorträgen zu Recycling-Technik, Hygienic Design sowie Schüttgut- Techniken und mit exklusiven Produktpräsentationen während der Messerundgänge.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Messe 2015. Das Feedback aus dem Markt ist überaus positiv – das kompakte Format mit viel Raum zu intensivem Networking, konzentrierten Fachgesprächen und fundiertem Informationsaustausch auf Entscheider-Ebene kommt bei Ausstellern wie bei Besuchern gut an“, bilanzierte Easyfairs-Event Director Daniel Eisele. „Wir haben die Messe mit einem guten Ergebnis abgeschlossen.“ Wie begehrt die Messe in der Branche ist, zeigt das Interesse der Aussteller für die kommende „Schüttgut“ Basel, die am 16. und 17. November 2016 stattfindet. „Bereits jetzt, 18 Monate vor dem nächsten Event, haben sich mehrere der diesjährigen Aussteller erneut angemeldet“, kündigte Daniel Eisele an.

Easyfairs-Geschäftsführer (DACH-Region) Siegbert Hieber ergänzte: „Die „Schüttgut“ Basel 2015 hat sich als zentrale Schweizer Veranstaltung für Entscheidungsträger etabliert und ist in der positiven Wahrnehmung gestiegen.“ Nicht wenige Aussteller sind inzwischen nicht nur in Basel, sondern auch an anderen ‚Schüttgut‘-Messen in Europa präsent. „Mit der SOLIDS European Series, Europas grösstem Verbund von Fachmessen für Schüttgut-Technologien mit Veranstaltungen in Antwerpen, Basel, Dortmund Rotterdam, Krakau und St. Petersburg bietet Easyfairs exportorientierten Firmen internationale Absatzmöglichkeiten“, erklärte Siegbert Hieber.

Beim Schweizer Top-Event in Basel drehte sich wieder alles rund um die Verarbeitung und Bearbeitung von Granulaten, Pulvern und Schüttgütern jeglicher Art. Gezeigt wurden Maschinen und Verfahren für die Materialannahme, das Handling und die Verarbeitung, innerbetriebliche Prozesse sowie das Lagern und der interne & externe Transport. Stark punkten konnte die „Schüttgut“ Basel 2015 zudem mit fundierten Spezialistenvorträgen. Die Präsentationen im „InnovationCenter“ waren gut besucht. Die Besucher profitierten von mehr als 20 Referaten mit top-aktuellen und nutzwertigen Fachinformationen in kompakter Form zu den Themen- Schwerpunkten „Brand- und Explosionsschutz“, „Hygienic Design“, „Recycling-Technik“ und „Schüttgut- Technik“.

Stefan Penno, Präsident des IND EX®-Verbandes, kommentierte den ersten Auftritt der Organisation auf der „Schüttgut“ in der Schweiz: „Der Intensiv-Workshop zu „Brand- und Explosionsschutz“ ist in der Schweizer Fachwelt gut angekommen und stiess bei allen Teilnehmern, Referenten wie Audienz, auf sehr positive Resonanz. Wir planen auch nächstes Jahr wieder mit der ‚Schüttgut‘ in Basel.“ Thematisch konnten die Fachreferenten viel Wissen voraussetzen und entsprechend fundiert in die Themen einsteigen. „Der Sicherheitslevel in der Schweiz ist sehr hoch“, stellte Penno fest, das Bewusstsein für den Schutz von Personen, Umwelt und Anlagen sei sehr ausgeprägt. Beim Explosionsschutz sieht er die Schweiz neben Deutschland als weltweit führend. „Für beide Länder gilt es, hohe Standards von internationaler Bedeutung zu setzen.“

Die nächste „Schüttgut“ Basel findet am 16. und 17. November 2016 statt und ist wichtiger Bestandteil des Europäischen Schüttgut-Messeverbund, der Solids European-Serien, an welcher jährlich 14.000 Besucher an sechs Top-Standorten auf 1.100 Aussteller treffen.

Quelle: Easyfairs Switzerland GmbH