Schweiz startet Anhörung zur Revision von Verordnungen im Abfallbereich

1398
Scchweizer Flagge (Foto: © w.r. wagner/http://www.Pixelio.de)

Bern, Schweiz — Das Schweizer Bundesamt für Umwelt BAFU hat am 23. April 2015 die Anhörung zur Revision von zwei Verordnungen im Bereich Abfall eröffnet. Die geplanten Änderungen sind technischer Natur und betreffen in erster Linie Änderungen der Abfallliste, die Begleitscheinpflicht für bestimmte andere kontrollpflichtige Abfälle sowie die Einführung der elektronischen Übermittlung von Meldungen über grenzüberschreitende Abfalltransporte.

Die Details werden in einer Vollzugshilfe konkretisiert. Die Anhörung dauert bis am 30. Juni 2015.

Zur Anhörung liegen Entwürfe und erläuternde Berichte vor:

  • zur revidierten Verordnung über den Verkehr mit Abfällen (VeVA)
  • zur revidierten Verordnung des UVEK über Listen zum Verkehr mit Abfällen
  • zur geänderten Rubriken der Vollzugshilfe des BAFU über den Verkehr mit Sonderabfällen und zu anderen kontrollpflichtigen Abfällen in der Schweiz
  • zur Probenahme von Altholz.

Diese Papiere können unter news.admin.ch heruntergeladen werden.

Quelle: Bundesamt für Umwelt BAFU