Vollständigkeitserklärung für 2014 fristgerecht bis 30.04. abgeben

1084
Quelle: Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK)

Pforzheim — Die Vollständigkeitserklärungen (VE) für das Berichtsjahr 2014 können seit Beginn des Jahres wieder im Online-Portal, dem sogenannten VE-Register (ihk-ve-register.de) hinterlegt werden. Das Register als zentrale Informations- und Kommunikationsplattform bietet einen Rundum-Service für den Hinterlegungsprozess. Neben ausführlichen Fragen & Antworten gibt es beispielsweise Checklisten und Erläuterungen zur elektronischen Signatur.

Die gesetzliche Frist zur Hinterlegung für das Jahr 2014 endet am 30.04.2015. Die Einhaltung dieser Frist kontrollieren die zuständigen Landesvollzugsbehörden; in Baden-Württemberg sind die die Landratsämter und die Umweltämter der kreisfreien Städte. Unternehmen, die den Abgabetermin nicht einhalten, begehen eine Ordnungswidrigkeit.

Ab dem 2. Mai 2015 wird im Register die Adressenliste der Unternehmen veröffentlicht, die bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) eine Vollständigkeitserklärung abgegeben haben.

Weitere Informationen zur Verpflichtung, den Mengenschwellen, den Fristen und zum Hinterlegungsprozess unter ihk-ve-register.de.

Quelle: Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald