Umsatz erneut gesteigert: Mayr-Melnhof Gruppe setzt langjährigen Erfolgskurs fort

1281
Quelle: Mayr-Melnhof Karton AG

Wien — Die Mayr-Melnhof Gruppe konnte sich im Geschäftsjahr 2014 in einem gesamtwirtschaftlich flachen Umfeld erfolgreich behaupten und mit einem Wachstum sowohl bei Umsatz als auch Ergebnis abschließen. Beide Geschäftsbereiche, MM Karton und MM Packaging, hatten daran maßgeblichen Anteil. Trotz fehlender Impulse aus dem Privatkonsum gelang es, in einem kompetitiven Marktumfeld die Kapazitäten des Konzerns in hohem Maße auszulasten und die Durchschnittspreise weitgehend abzusichern.

Darüber hinaus trugen Produktivitätssteigerungen in beiden Divisionen sowie niedrigere spezifische Kosten bei MM Karton und ein deutlicher Mengenzuwachs bei MM Packaging zu einer erfreulichen Ergebnisverbesserung gegenüber dem Vorjahr bei. Mit der Großinvestition in „Foodboard“ am österreichischen Kartonstandort Frohnleiten wurde die industrielle Basis für eine neue Kartonart geschaffen, welche optimalen Schutz für kartonverpackte Lebensmittel gewährleistet. Erweiterungen bei MM Packaging betrafen vor allem Standorte in Polen, Rumänien, der Türkei und Vietnam.

4,4 Prozent über Vorjahreswert

Die konsolidierten Umsatzerlöse des Konzerns überschritten erstmals die Zwei-Milliarden-Grenze und lagen mit 2.087,4 Mio. € um 4,4 Prozent bzw. 88,0 Mio. € über dem Vorjahreswert (2013: 1.999,4 Mio. €). Dieser Anstieg resultiert im Wesentlichen aus dem Mengenzuwachs in der Packagingdivision sowie dem Umsatz des im Vorjahr erworbenen norwegischen Holzstoffwerkes in der Kartondivision.

Das Jahr 2015 hat mit einer Fortsetzung des soliden Auftragseinganges in beiden Divisionen begonnen, wodurch auf Sicht eine auskömmliche Auslastung zu erwarten ist. Die Planung der Kunden zeigt sich jedoch weiterhin verhalten ohne spürbare Impulse auf die Nachfrageentwicklung. Dennoch ist es Ziel der Mayr-Melnhof Gruppe, in 2015 sowohl durch Neugeschäft als auch durch Marktanteilsgewinne weiter zu wachsen.

Direkte Kosten nachhaltig senken

Der Schwerpunkt der Investitionsprogramme sowie der laufenden operativen Maßnahmen bei Effizienz und Produktivität bleibt darauf gerichtet, die direkten Kosten nachhaltig zu senken. Dadurch soll es gelingen, die Wettbewerbskraft des Konzerns in einem hoch kom-petitiven Umfeld weiter zu stärken und die Ergebnisdynamik auf hohem Niveau zu behaupten. Da die aktuellen Entwicklungen auf den Beschaffungsmärkten, insbesondere bei Altpapier und Energie, aus heutiger Perspektive keine bedeutenden Änderungen erkennen lassen, wird die Mayr-Melnhof Gruppe ihre Konzentration auf bestmögliche Preisstabilität fortsetzen.

Infolge der nach wie vor gegebenen Kurzfristigkeit des Geschäftes ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Ergebnisabschätzung für das laufende Jahr möglich. Die Rekordergebniswerte aus 2014 werden für 2015 jedenfalls eine Herausforderung darstellen. Neben der Fortsetzung des organischen Geschäftswachstums bleibt großes Augenmerk auf den langfristigen Expansionskurs über Akquisitionen inner- und außerhalb Europas gerichtet, mit Elan, aber auch aller gebotenen Vorsicht.

Weitere Details zu den Divisionen MM Karton und MM Packaging können unter mayr-melnhof.com heruntergeladen werden.

Quelle: Mayr-Melnhof Karton AG