EcoAdvanced – weltweit erste AA-Batterie mit recycelten Batterie-Anteilen

1282
EcoAdvanced (Foto: Energizer Deutschland)

Solingen — Die Energizer EcoAdvanced ist die erste AA-Batterie, die mit Bestandteilen aus recycelten Batterien hergestellt wird: Vier Prozent des Gesamtgewichts bzw. zehn Prozent eines aktiven Bestandteils der Batterie sind aus recycelten Batterien hergestellt. Energizer, einer der weltweit führenden Hersteller von Batterien, Akkus und Taschenlampen, entspricht mit dem neuen Produkt dem Wunsch vieler Konsumenten nach nachhaltiger produzierten Batterien.

Tatsächlich schätzt das Unternehmen diese innovative Technologie als entscheidenden Entwicklungsschritt in Richtung nachhaltiger Energieversorgung mobiler Geräte ein. Die sich außerdem extrem leistungsstark eigt: Die EcoAdvanced liefert beispielsweise in Digital-Kameras bis zu 80 Prozent mehr Leistung als herkömmliche Batterien. Im Handel wird sie ab April erhältlich sein.

In der Pflicht zur Nachhaltigkeit

Verbraucher stellen heute höchste Anforderungen an Batterien: Sie müssen lang anhaltende Energie liefern, jederzeit einsatzbereit sein und zudem zuverlässig funktionieren. Außerdem verlangen die Konsumenten von den Herstellern zunehmend die stärkere Übernahme ökologischer Verantwortung: „Wir sehen uns in der Pflicht, entsprechend nachhaltige Produkte zu entwickeln“, betont Michelle Atkinson, globale Marketingleiterin von Energizer. „Umso mehr freuen wir uns, dass uns mit der EcoAdvanced eine wahre Technik-Revolution gelungen ist. Mit ihr präsentieren wir insbesondere unseren nachhaltig handelnden Kunden eine zukunftsfähige Lösung.“

Die AA-Alkali-Batterie Energizer EcoAdvanced besteht bereits zu vier Prozent aus recyceltem Batteriematerial: „Noch bis vor kurzem schlossen Branchenexperten aus, dass man leistungsstarke Batterien mit Material aus recycelten Batterien bauen könnte“, blickt Michelle Atkinson zurück. „Doch die langjährige Forschungsarbeit unserer Wissenschaftler hat sich ausgezahlt: Mit der Energizer EcoAdvanced haben sie eine gleichermaßen nachhaltige wie leistungsstarke Batterie entwickelt, die beispielsweise in Digital-Kameras bis zu 80 Prozent mehr Leistung als herkömmliche Batterien erzielt.“ Nachhaltig, da sie nach Herstellerangaben sieben Prozent geringere Auswirkungen auf die Umwelt im Vergleich zu Energizer MAX haben soll.

Recyclingmaterial von bis zu 40 Prozent geplant

Diesem Durchbruch will Energizer noch viele weitere Entwicklungsschritte folgen lassen. Bereits 2025 soll bei der EcoAdvanced die Gesamtmenge an recyceltem Batteriematerial auf bis zu 40 Prozent steigen. „Wir wollen mit unseren zukünftigen Innovationen die Auswirkungen von Batterien auf unserem Planeten deutlich reduzieren“, erklärt Michelle Atkinson und verweist dabei auf die Unternehmensmission „That’s positivenergy“.

Diesem Credo folgend, sieht sich Energizer als „Innovationsmotor der Branche“: Laufend entwickelt das Unternehmen neue Batterien, die den wachsenden Konsumentenansprüchen an gleichermaßen nachhaltige wie qualitativ hochwertige Produkte gerecht werden. Zu ihnen gehört neben der Energizer EcoAdvanced auch die Energizer MAX. Für diese Alkali-Batterie garantiert Energizer seinen Kunden einen maximalen Auslaufschutz. Schließlich unterstreicht die Energizer Alkaline Power mit verbesserter Laufzeit und einer Einsatzbereitschaft von bis zu zehn Jahren das innovative Portfolio von Energizer.

Quelle: Energizer Deutschland