Europas größte Fachveranstaltung für Abbruch mit neuem Besucherrekord

1237
Quelle: Aktion PVC-Recycling

Berlin/Bonn — In den Terminkalendern vieler Abbruchunternehmer ist die „Fachtagung Abbruch“ bereits seit Jahren fest gebucht. Doch die 21. Auflage des vom Deutschen Abbruchverband (DA) organisierten Branchentreffs am 6. und 7. März in Berlin übertraf wieder einmal alle Erwartungen. Mit über 750 Fachbesuchern aus dem In- und Ausland und über 90 Ausstellern konnten die Bestmarken des vergangenen Jahres deutlich übertroffen werden.

Die besondere Anziehungskraft von Europas größter Fachveranstaltung für Abbruch sieht DA-Geschäftsführer Andreas Pocha in der internationalen Ausrichtung, im breitgefächerten Themenmix und nicht zuletzt in ihrer großen Praxisnähe: „Ob für die Vorträge oder bei den Ausstellern, es gilt das Motto ‚aus der Praxis für die Praxis‘.“

In dieses Konzept passte auch der gemeinsame Stand der „Aktion PVC-Recycling“, die in Kooperation mit VinylPlus die bundesweiten Wiederverwertungssysteme für Bodenbeläge, Dachbahnen, Fenster, Türen, Rollladen, Planen und Rohre aus PVC vor Ort vorstellte. „Immer mehr Unternehmen aus der europaweit vernetzten Abbruchbranche setzen auf selektiven Rückbau. Mit unseren Recyclingangeboten verstehen wir uns daher als aktiver Problemlöser für diese Firmen“, erklärte Michael Vetter, Geschäftsführer der Rewindo GmbH, die im Verbund für das Recycling ausgebauter Fenster, Rollladen und Türen zuständig ist.

Praxisnah ist neben dem Recycling selbst auch die Informationspolitik des Verbunds. Auf der gemeinsam genutzten Internetplattform pvc-recycling-finder.de der Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt e.V. (AGPU) präsentieren sich beispielsweise neben den Recyclinginitiativen weitere Verwerter von PVC-Altmaterialien. „Über 60 Unternehmen in Deutschland unterstützen die Verwertung von PVC-Fraktionen. Mit unserem PVC-Recyclingfinder helfen wir Abfallbesitzern, eine Recyclinglösung zu finden. Häufig ist diese hier nur einen Klick entfernt“, betont AGPU-Geschäftsführer Thomas Hülsmann.

Wie groß das Interesse der Abbruchbranche am PVC-Recycling tatsächlich ist, zeigten in Berlin nicht zuletzt die vielen Besucher am Stand selbst. Neben Abbruchunternehmern erkundigten sich auch zahlreiche Planer und Vertreter von Hochschulen. Zudem zeigt auch das eigens zur Fachtagung veröffentlichte neue Abbruchhandbuch aktuelle Entwicklungen in Sachen PVC-Recycling auf. Für Dr. Jochen Zimmermann, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft PVC-Bodenbelag Recycling, zeigt sich darin ein Ergebnis der Vorreiterrolle des PVC-Recyclings: „Industrie und Forschung arbeiten daran, neben Metallen auch alle anderen Baumaterialien wie Steine, Beton und Kunststoffe im Kreislauf zu führen, statt sie als Baustellenabfall enden zu lassen. Unsere seit Jahrzehnten existierenden Rücknahme- und Recyclingsysteme für PVC-Bauprodukte sind dafür richtungsweisend.“

Quelle: Aktion PVC-Recycling c/o AGPU e.V.