Klemmfilz aus Hanf zur Wärmedämmung – die ökologische Alternative

2925
Klemmfilz aus Hanf (Foto: Benz24)

Ein wichtiger Teil bei Modernisierungs- oder Ausbaumaßnahmen ist die Wärmedämmung. Diese spielt bei aktuellen umweltpolitischen Auflagen zur Verringerung des ökologischen Fußabdrucks eine Rolle. Mit einem möglichst effizienten Dämmstoff kann der Hauseigentümer über lange Sicht hohe Energie- und Heizkosten einsparen.

Foto: Benz24
Foto: Benz24

Neben Aspekten der Umweltschonung lassen sich die Kosten für die Wärmedämmung durch einen geringeren Energiebedarf teilweise refinanzieren. In den häufigsten Fällen werden zum Dämmen spezielle Kunstfasern verwendet, die sowohl in der Herstellung, als auch bei der späteren Entsorgung erhebliche Probleme bereiten.

Sehr viel umweltfreundlicher ist jedoch der Klemmfilz aus Hanf. Seine Eigenschaften stehen der Leistung von herkömmlichen Materialien in Nichts nach. Im Gegenteil verfügt Hanf als schnell nachwachsende Ressource über zahlreiche Vorteile:

  • natürliches Produkt
  • effektive Schalldämmung (ca. -8 dB)
  • feuchtigkeitsdurchlässig

Zudem kann Hanf sehr einfach recycled werden, da er zu 100 % biologisch abbaubar ist. Außerdem lässt sich der Klemmfilz über einen Online-Baustoffhändler problemlos beziehen.

Quelle/Autorin: Julia Fischer