VDI-Konferenz: Korrosionsvermeidung in Großfeuerungsanlagen

942
Müllverbrennungsanlage Düsseldorf (Foto: VDI Wissensforum / Stadtwerke Düsseldorf)

Düsseldorf — Überkapazitäten auf der einen Seite und sinkende Stromerlöse auf der anderen Seite zwingen Betreiber ihre Feuerungsanlagen möglichst effizient zu betreiben. Die unterschiedliche Zusammensetzung der angelieferten Brennstoffe erschwert meist eine Optimierung. Die 13. VDI-Konferenz „Feuerung und Kessel – Beläge und Korrosion – in Großfeuerungsanlagen“ am 24. und 25. Juni 2014 in Düsseldorf informiert über aktuelle Lösungsansätze, um die Effizienz in der Feuerung zu verbessern. Veranstalter des Kongresses ist die VDI Wissensforum GmbH mit Unterstützung der ITAD- Interessengemeinschaft der Thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland e.V.

Auf der Veranstaltung werden sich unter anderem Experten mit den Möglichkeiten befassen, wie sich Brennstoffe zur Anlagenoptimierung beeinflussen lassen. Sie präsentieren ihre Erfahrungen mit der Additivzugabe in der Feuerung, um Korrosion und Beläge zu mindern. Darüber hinaus zeigen sie neue Möglichkeiten, um die Sekundärlufteindüsung zu optimieren. Praxisberichte über Erfahrungen bei Umbaumaßnahmen von Anlagenbetreibern runden das Programm ab.

Am Vortag der Konferenz, dem 23. Juni 2014, haben die Teilnehmer die Möglichkeit ein Spezialseminar zum Thema „Anlagenbau- und Instandsetzungs-Verträge“ zu besuchen. Ziel des Seminars ist, Projektrisiken anhand korrekter Vertragsgestaltung zu minimieren. Zudem besteht anlässlich der Konferenz die Möglichkeit, die Müllverbrennungsanlage der Stadtwerke Düsseldorf zu besichtigen.

Die Veranstaltungen richten sich an Betreiber, Berater und Servicedienstleister von Biomasse-, Ersatzbrennstoff- und Müllverbrennungsanlagen, sowie an Mitarbeiter von Anlagen zur Mitverbrennung aus der Energieversorgung oder der Zementindustrie.

Anmeldung und Programm unter vdi.de oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Quelle: VDI Wissensforum GmbH