Vier NÖ Umweltverbände mit Europäischem Gütesiegel CAF ausgezeichnet

1112
Verleihung des CAF Gütesiegels bei der Müllometer Tagung im NÖ Landtag (Foto: Die NÖ Umweltverbände)

St. Pölten — Die NÖ Umwelt-/Abfallverbände hatten vor drei Jahren beschlossen, Qualitätsmanagement für durchgeführte Leistungen einzuführen. Dabei wurde eine Partnerschaft mit dem KDZ (Zentrum für Verwaltungsforschung) eingegangen. Das Europäische Gütesiegel CAF (Common Assesment Framework) wurde um die abfallwirtschaftlichen Standards erweitert. Nun wurden sie mit diesem Gütesiegel ausgezeichnet.

„Die Verleihung des Gütesiegels beweist die außerordentlich hohe Qualität der Arbeit in den NÖ Umweltverbänden!“, resümierte Regierungsrat Alfed Weidlich, Präsident des Vereins „Die NÖ Umweltverbände“, abschließend.

Die NÖ Umweltverbände haben den gesetzlichen Auftrag, das NÖ Abfallwirtschaftsgesetz, sowie in mittelbarer Bundesverwaltung, das Bundesabfallwirtschaftsgesetz für die Gemeinden zu vollziehen. Sie sind demnach für Abfälle zuständig, die üblicherweise in privaten Haushalten anfallen oder aber in Betrieben, Anstalten und sonstigen Einrichtungen, wenn dort das Abfallaufkommen mit einem privaten Haushalt vergleichbar ist. Um die Dienstleistungen der 22 NÖ-Umweltverbände und drei Städte auf gleich hohem Niveau zu erbringen, wurden bereits vor einigen Jahren Mindeststandards definiert.

Die Mitglieder des Vereins „Die NÖ Umweltverbände“ wollen ihre hochqualitativen Leistungsportfolios, Strukturen, Prozesse und Ergebnisse absichern und weiterentwickeln. Hierfür bedienen sie sich des Qualitätsmanagementinstruments „Common Assessment Framework“ (CAF), das im Vorfeld durch eine Arbeitsgruppe individuell an die Umweltverbände angepasst wurde Die Arbeitsgruppe bestand aus den Regionssprechern der NÖ-Umweltverbände sowie Vertreter des Vereins „Die NÖ Umweltverbände“ und des Landes Niederösterreich.

Quelle: Die NÖ Umweltverbände