Zementverbrauch in Deutschland stieg 2014 leicht auf 27,1 Millionen Tonnen

1098
Zementwerk (Foto: ©Marc-Tollas /http://www.pixelio.de)

Düsseldorf — In Deutschland wurden 2014 rund 27,1 Millionen Tonnen Zement verbraucht. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Verbrauch damit um 2,2 Prozent. Auch für 2015 geht der Verein Deutscher Zementwerke e.V. (VDZ) von einem weiteren Zuwachs aus. „Starke Nachholeffekte aus 2013 und eine milde Witterung haben den Zementverbrauch besonders im ersten Quartal 2014 gestützt“, erklärt Gerhard Hirth, Präsident des Vereins Deutscher Zementwerke e.V.

Im weiteren Jahresverlauf hätte sich jedoch ein allgemein zurückhaltendes Wirtschaftsklima dämpfend auf die Bauinvestitionen ausgewirkt. „Starke Nachfragesteigerungen“, so Hirth, „haben wir im gesamten Jahresverlauf gerade im Wohnungsbau gespürt. Zudem konnten die Zementhersteller aufgrund der Vorteile der Betonbauweise im Geschosswohnungsbau ihren Marktanteil in den vergangenen Jahren weiter steigern“.

Nach den nun vorliegenden Zahlen wurde die inländische Zementnachfrage im vergangenen Jahr fast ausschließlich durch deutsche Hersteller gedeckt. Lediglich 1,2 Millionen Tonnen bzw. ca. 4 Prozent des nachgefragten Zementes wurden 2014 importiert. Die Zement- und Klinkerexporte aus Deutschland liegen mit ca. 6,2 Millionen Tonnen knapp unter dem Vorjahresniveau.

Laut Gerhard Hirth ist die deutsche Zementindustrie mit einer positiven Grundstimmung in das Jahr 2015 gestartet. „Aufgrund der dynamischen gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und der anhaltend hohen Nachfrage nach Wohnungsneubauten gehen wir im laufenden Jahr von einem Zuwachs des Zementverbrauches von rund einem Prozent auf ca. 27,3 Millionen Tonnen aus“, bilanziert der VDZ-Präsident.

Der Zementverbrauch in Deutschland setzt sich aus dem inländischen Zementversand der deutschen Zementhersteller und dem Zementimport zusammen. Für die Angaben zum Im- und Export von Zement greift der VDZ auf die Außenhandelsdaten des Statistischen Bundesamts zurück. Dem Verein Deutscher Zementwerke e.V. gehören 20 deutsche Zementhersteller mit insgesamt 50 Zementwerken an. Die Branche erwirtschaftet in Deutschland mit rund 7.600 Beschäftigten jährlich einen Umsatz von etwa 2,3 Milliarden Euro.

Quelle: Verein Deutscher Zementwerke e.V.