Rewindo hat sich ehrgeizige Ziele für 2015 gesetzt

1251
Quelle: Rewindo Fenster-Recycling-Service GmbH

Bonn — Beirat und Geschäftsführung der Rewindo Fenster-Recycling-Service GmbH, Bonn, haben sich für das Jahr 2015 ehrgeizige Ziele gesetzt. Zum einen sollen die jährlichen Recyclingmengen für PVC-Altfenster, -türen und Rollladen kontinuierlich gesteigert werden, um die Vorgaben der Europäischen Selbstverpflichtung „VinylPlus“ bis 2020 zu erfüllen. Zum anderen soll sichergestellt werden, dass die Recyclate weiterhin in der Neuproduktion der Fensterprofilhersteller Verwendung finden und auf diese Weise ein „Downcycling“ vermieden wird. Damit einher gehen wird eine kontinuierliche, positive Außendarstellung des PVC-Fensterrecyclings.

„Rewindo steht auch 2015 für ‚echtes Altfensterrecycling‘ in hoher Qualität, ein Modell, was seinesgleichen sucht und in den kommenden Jahren für Energie- und Ressourceneffizienz im Marktsegment Kunststofffenster sorgen soll“, betonte Geschäftsführer Michael Vetter.

Volle Unterstützung bei der Umsetzung der Ziele und Prioritäten findet er durch den Rewindo- Beirat, der bereits seit letztem Jahr eine neue Zusammensetzung hat. Sprecher ist Dr. Michael Szerman, profine GmbH, Prokurist und Bereichsleiter Forschung und Entwicklung sowie Leiter Wirtschaft, Politik und Umwelt. Stellvertreter wurde Michael Dietz, Rehau AG & Co, Prokurist und Bereichsleiter Kunststofffenstertechnik. Dr. Michael Stöger gehört dem Gremium nicht mehr an.

Quelle: Rewindo GmbH