Resource-Konferenz: London bereitet sich auf eine große Veranstaltung vor

1144
Quelle: Resource Event 2014

London, UK — Mehr als 7.000 Teilnehmer haben sich bereits zur Resource-Konferenz angemeldet, die vom 4. bis 6. März 2014 im ExCeL London stattfinden wird. Das grosse Interesse an Europas erster Veranstaltung, die der Entwicklung der Kreislaufwirtschaft gewidmet ist, zeigt, dass die Marken mit der weltweit fortschrittlichsten Einstellung nun aktiv versuchen, die kommerziellen Vorteile und die Umweltvorteile nachhaltigerer Geschäftsmodelle für sich nutzbar zu machen.

Einige der bekanntesten Marken der Welt, darunter M&S, Jaguar Land Rover, HP, P&G, die Ellen MacArthur Foundation und SITA UK werden sich bei dieser Veranstaltung versammeln, um neue Denkansätze rund um das Design, die Herstellung und den Vertrieb von Produkten zu entwickeln, bei denen die Rohstoffe nach Ende der Nutzungsdauer zurückgewonnen werden können und nicht auf Deponien landen.

Zur Förderung der Kreislaufwirtschaft

Stuart Hayward-Higham, der technische Entwicklungsdirektor von SITA UK,kommentiert die Stärken des Konferenzprogramms so: „Ich bin sehr froh, dass ich die Gelegenheit haben werde, bei dieser Veranstaltung zu sprechen und meine Ideen mit so vielen anderen zukunftsorientierten Organisationen und führenden Köpfen aus der Wirtschaft zu teilen. Ausgehend von der grossen Zahl von Anmeldungen, die bereits für die Veranstaltung eingegangen sind, wird deutlich, dass viele Unternehmen die Idee eines prozessbasierten Ansatzes zur Steigerung der Nachhaltigkeit und zur Förderung der Kreislaufwirtschaft sehr ernst nehmen.“

Ed Lawson, ein Mitbegründer der Veranstaltung, denkt ähnlich: „Wir sind sehr stolz auf diese beeindruckende Gruppe von Rednern, die sich im März in London versammeln werden. Die Besucher der Veranstaltung haben erstmals die Gelegenheit, die Gedanken von über 100 Vordenkern von DS Smith, IKEA, Kingfisher, Samsung, eBay Inc, Nokia, Coca Cola Enterprises, National Grid, Toyota, Biffa und H&M zu erfahren, die es sich alle zum Ziel gesetzt haben, praktikable Ansätze für die Entwicklung nachhaltigerer Geschäftsmodelle zu entwickeln.“

Für neue Gewinnchancen

Der Vorsitzende der Konferenz Professor Rob Holdway begrüsst die erfrischende neue Herangehensweise an die Veranstaltung: „Dies ist keinesfalls einfach nur eine weitere Veranstaltung zum Thema Nachhaltigkeit. Sie bietet den Unternehmen vielmehr eine echte Chance herauszufinden, wie sie von neuen Modellen mit neuen Gewinnchancen profitieren können, und wie sie Schritte unternehmen können, die sich als die ersten Schritte auf dem Weg hin zu einer Kreislaufwirtschaft erweisen könnten.“

Das vollständige Konferenzprogramm kann unter resource-event.com heruntergeladen werden. Teilnehmer können sich hier kostenlos anmelden.

Quelle: ots/PRNewswire