Pyrolyx AG: Partnerschaft mit größtem US Altreifendeponie-Betreiber beabsichtigt

1406
Quelle: Pyrolyx AG

München — Die Pyrolyx AG, die als Marktführer auf dem Gebiet der Rückgewinnung von Carbon Black aus Altreifen gilt, gibt eine strategische Partnerschaft mit der CH2E-Group in Colorado bekannt. Die amerikanische Betreiber Gruppe verfügt über die größte Altreifen-Deponie in den Staaten mit einem Volumen von ca. 600.000 Tonnen.

Im Rahmen dieser Absichtserklärung für eine künftige Partnerschaft, die am 18.2.2015 geschlossen wurde, wird das Münchener Unternehmen zunächst eine kommerziell nutzbare Pyrolyx-Produktionsanlage auf dem CH2E Betriebsgelände in Hudson (Colorado) errichten. Das US-Unternehmen stellt hochwertig geschredderte Altreifen und die Produktionsfläche zum Bau der Anlage zur Verfügung.

Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme, welche für 2016 geplant ist, erwirbt die Pyrolyx AG zusammen mit CH2E das Recht, weitere Produktionsstränge zur Rückgewinnung von Carbon Black aus Altreifen zu errichten. Dies wäre aus heutiger Sicht die weltgrößte Anlage zur Produktion von Recovered-Carbon-Black.

Dazu kommentierte der Vorstandsvorsitzende der Pyrolyx AG, Niels Raeder: „Durch die Partnerschaft mit der CH2E-Group haben wir nun den strategisch wichtigen Schritt auf den US-Markt vorgenommen, welcher der zweitgrößte Markt weltweit ist. Nach bereits erfolgreichen Materialprüfungen des Pyrolyx-Carbon-Black durch die Reifen Industrie können wir mit der Produktion in den USA in der Endausbaustufe eine erhebliche Menge Recovered-Carbon-Black produzieren – ein signifikanter Beitrag für den Abbau der weltweiten Altreifen Deponien“.

Die Pyrolyx AG hat ein patentiertes Verfahren entwickelt, mit dessen Hilfe aus handelsüblichen Gummigranulaten, wie sie beispielsweise aus Altreifen erzeugt werden, Rohstoffe wie Carbon Black zurückzugewinnen sind. Carbon Black wird bei der Herstellung von Reifen sowie diverser technischer Gummiartikel verwendet. Das Pyrolyx-Verfahren ermöglicht erstmals einen nachhaltig geschlossenen Materialkreislauf für die Altreifenverwertung.

Quelle: Business Wire