Haver Engineering-Seminare vermitteln Praxis-Wissen über Aufbereitungstechnik

1291
Einführung in die Aufbereitungstechnik (Foto: Haver & Boecker)

Oelde — Das Wissen um die Grundlagen der Aufbereitungstechnik ist die Basis, um Prozesse und Abläufe sowie die Funktionalität von Aufbereitungsmaschinen verstehen und bewerten zu können. In neu entwickelten Seminaren zur Agglomerations- und Reinigungstechnik vermittelt Haver Engineering diese Kenntnisse. Das An-Institut der TU Bergakademie Freiberg bietet ein Grundlagenseminar Aufbereitungsmaschinen sowie je ein Fachseminar zu Reinigungs- und Waschtechnik und zu Agglomerationstechnik an. Mit diesen Seminaren sollen Projekt-, Planungs- und Vertriebsingenieure im Anlagen-, Apparate- und Maschinenbau angesprochen werden.

„Wir möchten fundiertes Wissen über die Phänomene der Aufbereitungstechnik vermitteln“, erklärt Geschäftsführer Dr. Stephan Hüwel die Motivation des Unternehmens, Seminare in diesem Bereich anzubieten. „Dies ist Voraussetzung, damit Prozesse und Maschinen optimal auf das Material und die jeweiligen ökologischen, wirtschaftlichen und technologischen Randbedingungen ausgelegt werden können.“

Für Neueinsteiger und Mitarbeiter anderer Fachrichtungen

Das Grundlagenseminar findet am 26. März 2015 am Haver & Boecker-Stammsitz in Oelde statt. Es richtet sich vornehmlich an Neueinsteiger und Mitarbeiter anderer Fachrichtungen. Hierbei geht es um die Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen, die zum Verständnis der Prozesse der Roh- und Reststoffaufbereitung notwendig sind. Das soll Seminar den systematischen Wirkzusammenhang von Stoff und Maschine verdeutlichen. Die Hauptprozesse der Aufbereitungstechnik und deren wichtigste Maschinenvertreter werden anhand ihres Aufbaus, Wirkprinzipien und Einsatzbereiches sowie entsprechende Prozesskenngrößen gemeinsam erarbeitet.

Die Teilnehmer sind nach dem Seminar in der Lage, Prozesse und Maschinen der Aufbereitungstechnik verfahrenstechnisch zu verstehen sowie diese hinsichtlich ihrer Eignung für bestimmte Marerialien zu bewerten.

Für Fachleute

Die Spezialseminare sind Weiterbildungsveranstaltungen für Fachleute der Aufbereitungstechnik. Sie bieten eine intensive Schulung in den Bereichen Agglomeration (23. April 2015 in Oelde) und Reinigen (21. Mai 2015 in Oelde). Neben der Vorstellung der Wirkprinzipien erfolgt ein wirtschaftlich-technischer Vergleich ausgewählter Maschinen. Die Teilnehmer sind nach einem dieser Spezialseminare in der Lage, Agglomerations- bzw. Reinigungsprozesse sowie die notwendigen peripheren Prozesse verfahrenstechnisch und wirtschaftlich zu analysieren sowie hinsichtlich deren Machbarkeit zu überprüfen. Sie können geeignete Maschinen auswählen und eine Dimensionierung der Hauptaggregate durchführen.

Über Agglomerations- bzw. Reinigungsprozesse

„Kompakte und zielgerichtete Wissensvermittlung schafft die Grundlage für die Kommunikation zwischen Fach- und Führungskräften. Neueinsteigern wird der Brancheneinstieg zudem erleichtert“, erläutert Dr. Stephan Hüwel, wie die Teilnehmer von den Seminaren profitieren und durch das neu erworbene Wissen ihren Arbeitsalltag erleichtern können. Auch für das jeweilige Unternehmen liegen die Vorteile auf der Hand: Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind die Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens.

Die Kosten betragen für das Grundlagenseminar 790 Euro und für die Spezialseminare 960 Euro. Individuelle Inhalte und auch Schulungen direkt bei den Kunden sind ebenso möglich. Die Anmeldung zu den Seminaren erfolgt über Haver Engineering, haverengineering.de, hem@haverengineering.de, T +49 3521 409399-0.

Quelle: Haver & Boecker