PaperWise: Hochwertiges Papier und Karton aus landwirtschaftlichen Abfällen

1464
PaperWise-Papier und -Kartons (Quelle: PaperWise)

Aarle-Rixtel, Niederlande — PaperWise produziert hochwertiges Papier und Karton, das die Umwelt dauerhaft entlasten soll. Denn Papier und Karton stammen aus landwirtschaftlichen Abfällen. Das IVAM an der Universität Amsterdam, ein unabhängiges Institut für Umweltforschung, hat die unterschiedlichen Auswirkungen auf die Umwelt von Papier aus 100 Prozent Holzfasern, Recycling-Papier und PaperWise-Papier auf Basis landwirtschaftlicher Reststoffe berechnet. Die Studie zeigt, dass PaperWise 47 Prozent besser abschneidet als Papier aus FSC-zertifizierten Holzfasern und 29 Prozent besser als Recycling-Papier.

Für die tägliche Ernährung von sieben Milliarden Menschen werden Nutzpflanzen wie Reis, Getreide und Zuckerrohr angebaut. Bei der Verarbeitung dieser Gewächse bleiben Stiele, Blätter und andere landwirtschaftliche Abfälle übrig – weltweit Milliarden Tonnen. PaperWise verwendet diese landwirtschaftlichen Abfälle als Rohstoff für hochwertiges Papier und Karton. PaperWise ist der erste europäische Lieferant von Büroprodukten, Verpackungen, Etiketten, Beuteln und Taschen. In Europa liegt der Verbrauch von Papier und Karton bei 77,5 Millionen Tonnen.

Der Entwicklung liegt eine Zusammenarbeit des Außenministeriums und MVO Nederland (CSR Niederlande) zugrunde. In Form eines CSR-Gutscheins wurde ein Zuschuss in Höhe von € 10.000 gewährt. Dieser Betrag tug teilweise zur Finanzierung der Studie des IVAM Universität Amsterdam bei. Willem Lageweg, Direktor MVO Nederland , begrüßt die Entwicklung: „Es ist ein neuer Meilenstein für die Papierindustrie. Die Abfälle aus der Landwirtschaft werden in einer anderen Branche zu umweltfreundlichem Papier und Pappe verarbeitet. Ein gutes Beispiel für Kreislaufwirtschaft.“

Kunden wie Eosta (internationaler Distributor von Frischobst und –gemüse), Pacovis (Großhandel für nachhaltige Produkte für die Schweiz, Österreich und Deutschland) und Moonen Packaging („Grünes“ Unternehmen der Niederlande) waren von Anfang an von der Innovation überzeugt. Sie trugen mit Aufträgen und finanzieller Unterstützung zur Entwicklung von PaperWise beigetragen.

Weitere Informationen sind unter paperwise.eu zu finden.

Quelle: PaperWise