Erema reagiert auf steigende US-Nachfrage nach Post Consumer Recycling

1391
Erema-Versuchszentrum in Ipswich, Massachusetts (Foto: Erema)

Ansfelden, Österreich — Für Kunden hielt Erema North America (ENA) in der Firmenzentrale in Ipswich, Massachusetts, bislang ein Versuchszentrum mit knapp 1.000 Quadratmetern Fläche und drei Recyclinganlagen für Probeläufe vor. Aufgrund der steigenden Nachfrage an den Recyclinganlagen von Erema, speziell im Post Consumer Bereich, ist nun der Ausbau auf 2.400 Quadratmetern und die Installation einer neuen Anlage geplant.

Damit stehen dem amerikanischen Markt zukünftig vier fix stationierte Vorführanlagen in Ipswich für Kundenversuche zur Verfügung. Bei der neu installierten Anlage handelt es sich um eine Intarema® 1108 TVEplus® mit Laserfilter, die die drei bestehenden Anlagen ergänzt: eine Intarema® 1108 T und eine Intarema® 1108 TVEplus® – jeweils mit Erema Schmelzefilter SW RTF – sowie eine Intarema® 605 K. Der Startschuss für die Erweiterung des Versuchszentrums wird im März 2015 sein; die Fertigstellung ist für den Spätsommer 2015 geplant.

Mike Horrocks, ENA CEO, erklärt stolz: „Das erneute Investment in das Versuchszentrum in Ipswich zeigt die Bedeutung des Marktes in Nordamerika und das Engagement von Erema für seine nordamerikanischen Kunden. Die erweiterte Fläche des Versuchszentrums und die nunmehr vier Anlagen ermöglichen unseren Kunden einen kosten- und zeitsparenden Zugang zu Erema Produkten, technischem Support und jahrzehntelanger Erfahrung im Kunststoffrecycling.“

Das Interesse am Recycling von Post Consumer-Kunststoffabfällen nimmt in den USA derzeit stark zu. Aufgrund der komplexen Materialmischungen, der hohen Feuchtigkeitsgrade und der starken Kontaminationen der Eingangsmaterialien sind die besten und zuverlässigsten Recyclingsysteme notwendig. Erema bietet dafür das Intarema TVEplus System an, das mit der patentierten Anordnung der Schmelze-Filtration mit anschließender Homogenisierung vor der Extruderentgasung, und dem effizienten Laserfilter die Herstellung von Endprodukten in hoher Qualität ermöglicht.

Der kürzlich weiterentwickelte Erema Laserfilter eignet sich speziell für die Verarbeitung von Materialien mit hohen Verschmutzungsanteilen wie Holz, Papier, Aluminium oder Kupfer und erfüllt Anforderungen, denen konventionelle Schmelzefilter nicht gerecht werden. Durch die neue Schaber-Geometrie des Laserfilters bieten sich den Kunden nun zusätzliche Effizienzvorteile wie erhöhte Siebstandzeiten und reduzierter Personaleinsatz durch lange Siebwechselintervalle.

Erema North America, Inc., ein Tochterunternehmen der Erema Engineering Recycling Maschinen und Anlagen GmbH, wird auf der International Plastics Showcase vom 23. bis 27. März 2015 in Orlando, Florida, in der West Hall Level 2 auf Stand Nr. W5673 eine Intarema® 1108 TVEplus mit Laserfilter ausstellen. Zudem wird für den ebenso am amerikanischen Markt bedeutenden Bereich In-house Recycling das weiterentwickelte vollautomatische Randstreifensystem Intarema 605 K im Livebetrieb präsentiert.

Quelle: Erema Engineering Recycling Maschinen und Anlagen Ges.m.b.H.